Dienstag, 14. Juli 2015

Tutorial zum Kuschelkissen-Schmusetier

Hallo ihr Lieben :),
heute hab ich mal etwas Anderes für Euch...
Vor ein paar Tagen hab ich mit meinem lieben Mann zufällig über den selbstgenähten Kuschelhund des Wolkenkindes gesprochen.
Ihm gefällt der Kuschelfreund nämlich auch ;)...
Aber als ich ihm erzählte, dass ich noch einen Hund nähe und wie lange das dauert, war er doch etwas erstaunt, wie viel Zeit die "Geburt" eines Hundes braucht...

Darum, und weil einige von Euch gefragt haben, wie ich den Kuschelhund genäht habe, möchte ich Euch das heute zeigen <3...
Vielleicht gefällt Euch ja die Erklärung und ihr zeigt mir bald Eure Kuschelkissen-Tiere.
Insgesamt brauche ich 1,5 Stunden für die Stoffauswahl, den Zuschnitt, das Anbügeln des Vliesofix und weitere 2 Stunden für die Näharbeiten.
Es sind gut investierte 3,5 Stunden, denn der Hund wird heiss geliebt <3...
...es zeigt aber auch, wie viel Arbeit und Herzblut in Handmade-Dingen liegt ;)!





Zuerst zeichne ich ein Tier mit allen Einzelteilen auf. Dabei kann man seiner Phantasie freien Lauf lassen, Vorlagen im Internet suchen oder z.B. das Freebook von farbenmix nutzen ( http://www.farbenmix.de/shop/Kreative-FREEbooks/ELEFANTOeS-Kreativ-Ebook-als-Geschenk::10046.html ).

Es kann also jedes Tier entstehen, dass einem gefällt... (oder man lässt das Kind eine Bild von einem Traum-/Phantasie-tier malen <3)




Die Vorlage wird auf den Stoff übertragen (alles zweimal, da man eine Vorder- und eine Rückseite braucht) und mit NZ zugeschnitten. Ich habe für meinen Hund eine Kuschelfleece und eine Baumwollseite gewählt.

Es können verschiedene Materialien verwendet werden, je nachdem, was einem gefällt.






Alle Teile, wie Augen, Nase, hier das Halsband, Herzen oder auch Buchstaben, bunte Flecken o.ä. werden auf Vliesofix oder Thermofix aufgebügelt. Das erleichtert das spätere Applizieren, da die Einzelteile vor dem Annähen festgebügelt werden können.






Wenn alles ausgeschnitten und vorbereitet ist, besteht der Kuschelfreund bei mir aus 24 Einzelteilen :).



 






Ich setze die einzelnen Teile des Auges zusammen, bevor ich sie auf den Körper nähe. Mir ist wichtig, dass sich später nichts ablösen kann, da er ja von einem kleinen Kind bekuschelt wird.


















Ich nähe die Beinteile und den Schwanz rechts auf rechts zusammen....

 ...und fülle Alles mit Füllwatte. Anschliessend nähe ich die Öffnung zu. Das erleichtert später das Annähen an den Körper















Ich zeichne den Mund und die Position der Augen und der Ohren von rechts auf den Stoff auf. (Ich nehme Kreidestift oder Magic marker, der wieder verschwindet)

















Der Mund wird auf beiden Hundeteilen mit einem engen Zickzackstich aufgenäht. Ich lege hierfür Stickvlies unter den Stoff, damit er sich nicht zusammen zieht.

Wichtig ist bei meiner Maschine auch, die Fadenspannung etwas zu reduzieren...









 

Dann bügle ich alle zu applizierenden Teile auf die Körperteile...



...und nähe sie zusätzlich fest.








Danach werden die Beine und der Schwanz befestigt. Hier ist wichtig, sie nach innen zeigend anzunähen.













Die Ohren habe ich mit einer Lage Fleece gefüttert, um sie etwas griffiger zu bekommen.

Dafür habe ich die Ohrenteile rechts auf rechts gelegt und die Fleecelage gleichzeitig dahinter festgenäht. Durch die Öffnung oben kann man das Ohr dann wenden und die Fleecelage verschwindet im Ohr.



Die Öffnung des Ohres wird dann nach innen eingeschlagen und zugenäht.

Das gleiche mache ich dann noch mit dem Ohr der anderen Seite.








 

Beide Ohren werden festgesteckt und angenäht.











Jetzt ist es fast geschafft <3!!! Beide Hundeteile werden rechts auf rechts zusammen gesteckt und vernäht.

Dabei ist es wichtig, dass kein Ohr in die Naht kommt und alle Körperteile innen liegen.
 Zwischen den Füssen lasse ich eine Wendeöffnung.












 Die Nahtzugabe schneide ich in Knicken und Bögen ein, damit ich z. B. den Hals später besser ausformen kann.
















 
Nach dem Wenden fehlt nur noch die Füllwatte :)...

... und die Wendeöffnung wird per Hand mit einem Matratzenstich geschlossen.





Fertig <3

Kommentare:

  1. Oh, wie süß ist der denn! Da hätte ich direkt schon einen Abnehmer;-)
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er wird bei uns auch sehr geliebt;) ! Danke für dein Lob! Liebe Grüße

      Löschen