Mittwoch, 24. Juni 2015

Liebe auf den zweiten Blick... Erua

Hallo ihr Lieben,
ich freu mich total auf diesen Blogbeitrag, denn was ich Euch zeigen möchte ist für mich selbst wieder der Beweis, dass es sich lohnt, mutig zu sein ;)!
Ja, mutig, denn  eigentlich dachte ich bei diesem tragmal-Schnitt, dass er nicht wirklich etwas für mich ist.... aus Webware... so offen vorne (Wickeltechnik)... für mich nicht alltagstauglich...
Doch dann kam der Aufruf zum Erua-Nähen und da war natürlich mein Ergeiz geweckt ;)!!
Er musste doch möglich sein, dass auch ich ein schönes Modell nähe, an dem ich auch länger Gefallen finde (und nicht nur für die Fotos...denn auch die Probenähergebnisse nähe ich für mich...als neue Lieblingsteile...nicht nur für den Kleiderschrank :)).
...und wo ich grade mutig war, hab ich dann auch einen Stoff bestellt, mit dem ich noch nie gearbeitet habe... und das ohne anfassen, online!
Meine erste Wahl fiel auf eine Kombi aus Libellenmotiv-Stoff und Viscoseleinen, aber da der helle, bedruckte Stoff zu kurz und zu durchsichtig ;) war (so mutig bin ich dann doch nicht), kam die grosse Stunde von Plan B.
Meine Erua sollte nur aus schwarzem Viscoseleinen, der zum Glück nach der Wäsche (beim Auspacken war ich sehr erschrocken über die Festigkeit) weich und anschmiegsam fiel, genäht werden.
Gesagt, getan, Schnittmuster geklebt und los.
Da der Plan, eine alltagstaugliche Erua zu nähen immer noch in meinem Kopf rumschwirrte, habe ich den Schnitt um knapp 20 cm gekürzt.
Ich trage gern Kleider/Tuniken zu Jeans und so ist die Länge perfekt für mich.
Der Schnitt ist prima zu nähen und die Anleitung gut verständlich. Die Abnäher sitzen genau an der richtigen Stelle und die überlappenden Stoffteile sind lang genug, um nicht beim ersten Wind nackig auf der Strasse zu stehen ;).
Ein Bindeband habe ich verlängert, um auch vorn eine Art Gürtel zu haben (ist Geschmackssache und der Schnitt lässt beides zu).
Die rotte Stoffblüte hab ich als kleinen zusätzlichen Blickfang dazugezaubert;)...
Für mich hat meine Erua etwas von einem Retro-Kleid, kann auch an der Stoffwahl liegen.... ich find sie auf jeden Fall grossartig!
Ihr merkt, ich bin mal wieder schwer verliebt in einen tragmal-Schnitt... echte Liebe auf den zweiten Blick <3 !!!
               Stoff: Reinleinen von stoff&stil
               Schnitt: Erua von tragmal (bekommt ihr hier)

Kommentare:

  1. Deine Tunika ist wirklich schön geworden - alltagstauglich, aber trotzdem was ganz Besonderes! Die Blume ist ein netter Hingucker! Gefällt mir sehr, sehr gut!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alice,
      vielen Dank für das nette Lob, ich freu mich sehr darüber <3!

      Löschen
  2. Eine sehr wandelbare Tunika.
    Mit Jeans für den Alltag mit einer Stoffhose könnte ich sie mir auch für eine kleine Festlichkeit vorstellen.
    Sehr schön ...
    LG Brit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, ja, da hast du Recht <3! Mit der richtigen Kombi ist sie auch feiertauglich. Die Stoff-Blüte ist auch nur angesteckt und könnte durch etwas anderes ersetzt werden. Liebe Grüße Chrissi

      Löschen