Samstag, 8. November 2014

Schnabelina Kaputzenkleidchen

Es wird kalt!
Das bedeutet auch, dass die schönen Sommerkleider eingemottet werden... und dann???
...muss natürlich was Neues her!!
Das war jetzt endlich mal die Gelegenheit, das kostenlose und sehr liebevoll gemachte Ebook von Schnabelina auszuprobieren.
Bei Schnabelina gibt es viele tolle Freebooks, ein Besuch der Seite lohnt sich wirklich!
Das Kaputzenkleid habe ich ohne Kaputze und mit schwingendem Rockteil (dreht sich wirklich toll!!!)
genäht. Ich hab noch eine selbstgemachte (zum ersten Mal, dafür ganz gut) Paspel eingesetzt und doppelte Ärmel (mit Extra-Mädchen-Rüschen) genäht.
Den Saum habe ich mit einem Rollsaum versäubert.
Den oberen Teil des Kleides hab ich gedoppelt, indem ich die innere und äußere Stofflage am Hals rechts auf rechts zusammen genäht und dann gewendet habe. 
Dadurch war am Halsausschnitt kein Bündchen nötig, ich habe dort nur eine einfache Naht gemacht.

Der Stoff ist die wunderschöne Sternen-Eigenproduktion von Stoffwelten, die ich endlich angeschnitten habe♡!
Die Räubertochter ist zufrieden und ich bin froh, wirklich diese Rockvariante genommen hab (hab erst gedacht, es wird ihr zu "uncool").

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen