Samstag, 11. Oktober 2014

Eins + Eins= Kleid

So, nachdem ich in der letzten Woche einige Näh-tipps und -tricks ausprobiert habe, wollte ich auch das Projekt "Festtagskleid" endlich angehen.
Das Wolkenkind wird ganz bald 1 Jahr alt und braucht natürlich ein passendes Outfit!
Gesagt, getan...doch welcher Schnitt macht Sinn???
Ich hab lange überlegt, da ich schon ein ziemlich genaues Bild im Kopf hatte.
Es soll ein richtiges Mädchen-Traum-Kleid werden und der Stoff ist auch schon seit Monaten hier... "wee wander" von Michael Miller!!
Nur beim Schnitt fiel mir die Entscheidung schwer, die meisten Kleider, die mir gefielen, werden aus Jersey genäht...
Also hab ich im eigenen Fundus gekramt
und in einer älteren Ottobre (4/13?) etwas gefunden, das meiner Idee sehr nah kam.
Die Anleitungen in der Ottobre treiben mich des öfteren in den Wahnsinn. Da ich aber sowieso nicht exakt nach Anleitung nähen wollte, entschied ich mich für das Festtagskleid.
Es wird komplett gefüttert und mit einem verdeckten Reißverschluss geschlossen (das muss ich echt noch mehr üben).
Durch den oberen Abschluss am Reißverschluss, den ich selber zusammengewuselt habe, geht der 'verdeckt'-Effekt leider etwas verloren... nicht sooo schlimm.
Statt die zwei beschriebenen Kleidlagen zu säumen, habe ich sie mit der Ballontechnik der Svenna-Hose verbunden.
Dadurch habe ich einen tollen "Plausch-Effekt" erreicht, der genau zum Mädchenkleid passt.
Durch die Verbindung dieser Schnittmuster habe ich genau das Kleid, das ich mir vorgestellt habe!
Der Stoff ist traumhaft und es war doch etwas seltsam, ihn anzuschneiden ;-). Aber für dieses Kleid war es genau richtig!!!
Es hat Spass gemacht, die neuen Techniken zu verbinden und den Schnitt so zu verändern, wie ICH es wollte.
Es macht wirklich Sinn, über den Rand der fertigen Schnitte hinaus zu sehen um genau das nähen zu können, was man sich vorstellt!
Noch besser ist natürlich, dass das Ergebnis  zufriedenstellend ist und es dem baldigen Geburtstagskind gefällt!!!
Fazit dieses Projektes: Mut zur Lücke ;-).

Kommentare:

  1. Ein Traumkleidchen!!!

    Ich habe schön öfter den Stoff angeschmachtet, aber als Jungsmama fällt mir leider so gar keine Verwendung ein... :o(

    LG Simone

    AntwortenLöschen
  2. Das stimmt, aber man beazcht ja auch selbst mal was...Utensilos, Taschen, Streichelstoff😉

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, ja Streichelstoff! :o) Davon hab ich aber auch schon viel zu viele.

    AntwortenLöschen